Drosten.htm


22. März 2021

Heidelberger Amtsgericht wartet weiter auf Drosten-Gutachten im Bußgeldprozess

09. Februar 2021

Meine Pandemie mit Professor Drosten
Vom Tod der Aufklärung unter Laborbedingungen
von Walter van Rossum

31. Januar 2021

Corona-Urteil Weimar: eine Stange Dynamit.
Druck auf Drosten-PCR-Test steigt.

16. Januar 2021

Causa „fehlende Promotion von Drosten“
Uni Frankfurt räumt Falschaussage ein, Fall landet vor Gericht.

22. Dezember 2020

Fuellmich mahnt Drosten ab

50.000 Euro Schadenersatz und Richtigstellung der Fakten gefordert

Nils Roth, Betreiber der Green-Mango Karaokebar in Berlin, hat Prof. Drosten mit anwaltlichem Schreiben vom 15. Dezember 2020 zur Zahlung von Schadensersatz in Höhe von € 50.000 aufgefordert. Zudem hat er Prof. Drosten aufgefordert, öffentliche Behauptungen insbesondere hinsichtlich Aussagekraft des PCR-Tests und Infektiösität asymptomatischer, positiv getesteter Personen zu unterlassen, die nach dem Stand der Wissenschaft nicht haltbar sind.

27. November 2020

22 renommierte, internationale Wissenschaftler haben die für die Etablierung des SARS-CoV-2-PCR-Tests grundlegende Studie von Cornam et. al, an der Prof. Drosten massgeblich mitgewirkt hat, einem unabhängigen Peer Review-Prozess unterzogen. Sie kommen zu einem vernichtenden Urteil:
Die Studie enthält neun gravierende wissenschaftliche Fehler sowie drei kleinere Ungenauigkeiten.

Den Antrag auf Rückzug der Studie haben die Wissenschaftler am 27. November 2020 beim Journal Eurosurveillance eingereicht.

19. November 2020

58 Tage lang gab es keine nennenswerten Verlautbarungen zum Thema Drosten.

In Portugal entschied vor wenigen Tagen ein Berufungsgericht, dass es unrechtmäßig sei, Menschen allein aufgrund eines PCR-Tests in Quarantäne zu schicken. Das Gericht erklärte, dass die Aussagekraft der Tests von der Anzahl der verwendeten Zyklen und der anhand dessen ermittelten Viruslast der getesteten Person abhängen. Unter Berufung auf Jaafar et al. 2020 kam das Gericht daher zu dem Schluss, dass "wenn eine Person durch PCR als positiv getestet wird, wenn ein Schwellenwert von 35 Zyklen oder höher verwendet wird (wie es in den meisten Laboren in Europa und den USA die Regel ist), die Wahrscheinlichkeit, dass diese Person infiziert ist, weniger als drei Prozent beträgt und die Wahrscheinlichkeit, dass das Ergebnis ein falsch positives ist, 97 Prozent beträgt".

22. September 2020

Es ist Herbst – die Datei Drosten.htm ist eröffnet.

Christian Heinrich Maria Drosten ist ein deutscher Computer-Virologe. Von 2007 bis 2017 war er Professor an der Universität Bonn. Seit 2017 ist er Lehrstuhlinhaber und Institutsdirektor an der Charité in Berlin. Einer seiner Forschungsschwerpunkte sind neu auftretende Viren.